Wie ohne Diaten nicht weggeessen zu werden

>

Und noch versuchen Sie von Zeit zu Zeit, abzumagern, Sie setzen sich auf die Diat, Sie sturzen etwas Kilogramme bestenfalls, und dann Sie geben sie zuruck, ja noch mit Uberschuss zuruck. Und korite sich dafur, was Sie sich … nicht festhalten konnen
Dann ist die Zeit gekommen, das Verhalten zu analysieren. Ehrlich antworten Sie sich auf die Fragen: warum essen Sie Wenn und wo Sie essen Wie Sie essen
Warum. In der Antwort auf diese Frage kann man eine Menge der Grunde nennen: Ihnen ist … zum Beispiel, auf der Arbeit langweilig, und Sie werden gewartet-ne-werden erwarten, wenn der Werktag endlich zu Ende gehen wird. Damit die Zeit schneller geschlepptwurde, entscheiden Sie sich etwas, einen Imbiss zu nehmen. Oder wenn Sie eine einformige Arbeit machen, Ihnen ist etwasposchewatnotwendig, damit die Arbeit Ihnen … nicht an den Nerven zerrte
Bei Ihnen die Probleme im Privatleben. Oder den Stress, der Unannehmlichkeit auf der Arbeit, die Aufregung vor dem bevorstehenden Test. Und Sie laufen zum Kuhlschrank sofort, der fur Sie zauberhaft sundutschkom der Trost wurde. Kommt sogar solchen Ausdruck sajest den Stress vor. Hilft … Sondern auch im Satz des Gewichts auch.
Sie sind von sich unzufrieden. Sie gefallen sich nicht. Ihnen scheint es, dass Sie Umgebung nicht gefallen. Besonders wenn Sie sich von ihnen durch den Umfang der Taille unterscheiden. Und Sie gaben auf sich auf, nicht denkend werden Sie zuerst der Begeisterung zuruckgegeben, und spater ist es die Leidenschaften … und viel pokuschat lecker.
Wenn, wo auch als. Sie fruhstucken auf dem Lauf zwischen der Kuche und dem Badezimmer. Schnell kochen Sie die Tasse des Kaffees und Sie stopfen in den Mund wenn auch etwas hinein, wenn nur vor der Arbeit zu essen. Spater das zweite Fruhstuck hinter dem Computer oder auf dem Tisch, der von den Dokumenten zugeschuttet ist. Naturlich, das zweite Fruhstuck aus dem Automaten oder aus dem Zelt nach dem Weg … Spater Ihnen, moglich, ist sajest der Stress notwendig, und Sie laufen zum Automaten mit dem Essen noch einmal. Und ins Mittagessen gehen Sie zusammen mit den Mitarbeitern zum Zelt oder in die Gaststatte hinaus, wo, sich geladen in die Sorgen, beeilend, Sie essen das vollwertige Mittagessen auf. Usw. mussen Sie Und zu Hause geschwacht werden, Sie haben keine Krafte nach dem gespannten Werktag, und Sie essen sich davon satt, was nach dem Weg in der Kochkunst zusammengekauft haben Und fur die Nacht – konnen Sie ohne es – die Tute der Chips vor dem Bildschirm des Fernsehers, des Computers … nicht einschlafen

Ihnen ist selbst wenn eine der obenangefuhrten schadlichen Gewohnheiten eigen Es schlecht – muss man sich von ihr bemuhen, zu entgehen.
Die Frage – wie Unangenehmst darin bin gestehen Sie sich ein – dass das Essen fur Sie die Nebenrolle spielt. Sie – wie das Medikament von den alltaglichen Problemen. Sie sollen sich in den Liebhaber schon aufgemacht verwandeln und es ist des vorbereiteten Essens lecker. Sie sollen der Asthet und der Feinschmecker werden. Die Absorption der Nahrung soll sich fur Sie in den Genuss verwandeln. Dann wird die Zahl des Essens fur Ihren Organismus der entscheidenden Bedeutung nicht haben, und Sie konnen ihre Zahl (oder der Kalorie) bis zu den notigen Umfangen und den Zahlen beschranken. Vergessen Sie nur nicht, dass infolge eines bestimmten Baus Ihrer Figur und der Besonderheiten des Organismus Ergebnis nicht die Umwandlung Sie ins magere Fotomodell, und nur die Errungenschaft Ihres individuellen optimalen Gewichts sein kann. Aber es wird Ihr Hauptsieg eben!
Versuchen Sie nicht, sich auf die Diaten zu setzen. Besser funf Tage in der Woche, sich normal zu ernahren, und an Feiertagen, sich reichlich und herzensgerne zu gonnen, aber in jener Lage zu essen, die die geistige Ruhe und die Befriedigung herbeiruft.
Bemuhen Sie sich, auf den Bestand der Nahrung zu folgen ist es ist und fur die Gesundheit wichtig. Schauen Sie an, wieviel des Fettes oder des Zuckers (oder es ist – sowohl jenen noch schlechter, als auch anderen gleichzeitig) darin, dass Sie essen. Die dicke Schnitte des fettigen Kases, etwas Stucke der Wurst, ganz zu schweigen von verschiedenem Backen, das im Zelt … allzu sehr gekauft ist. Besonders, jeden Tag. Kann sein, ist doch besser, die Zeit und poscharit sich huhner- grudki mit dem Gemuse ausgeben
Und noch etwas Rate:
Vier kleine Aufnahmen der Nahrung ist als drei Groe um vieles nutzlicher.
Sehr oft Ihr Organismus fordert das Essen auch, weil ihm fehlt es an den Vitaminen und den Mineralien. Revidieren Sie das Menu und essen Sie mehr Gemuses und Fruchte, des Fisches, sowie des Kefirs und jogurtow.
Das altertumliche englische Sprichwort lautet: «ein Apfel im Tag – und Ihnen werden sich die Dienstleistungen des Arztes nicht benotigen». In den Apfeln ist das Pektin – das naturliche Antibiotikum enthalten, auer ihm helfen die Apfel, mit den Odemen zu kampfen und normalisieren den Prozess der Verdauung.
Wenn Sie sich der Mensch romantisch und sinnlich, im Essen Ihnen zu beschranken es wird der Verkehr und die schone Servierung helfen.
Essen Sie ruhig, ohne Hast. Je langsamer essen Sie, desto fruher der Organismus Ihnen Ich signalisieren wird ist» satt.
Trinken Sie mehr Flussigkeiten – am besten gewohnen Sie sich an, gewohnlich mineralisch negasirowannuju oder den Tee ohne Zucker zu trinken.
Sie gehen in die Supermarkte und die Geschafte mit der Liste, dass Sie kaufen mussen kaufen Sie daruber hinaus nicht, was schon gezahlt haben und haben geschrieben.
Im Cafe ist es Ihnen unverbindlich, die Kuchen zu bestellen. Versuchen Sie, von der Tasse kapputschtschino – moglich beschrankt zu werden, es wird Ihnen noch grosser gefallen: endlich den Geschmack des guten Kaffees … ohne Erganzungen zu fuhlen