Die weie Bluse

Aber die Hauptsache — stellt die Hauswirtin im besten Licht immer vor… >

Sie soll in der Garderobe jeder Frau sein. Selbst wenn eine. Die weie Bluse — das klassische Modell, das, ungeachtet ihrer vielseitigen Anwendbarkeit, oft unterschatzen. Sie erscheint aus der Mode niemals, weil zu einem beliebigen Stil und fur eine beliebige lebenswichtige Situation herankommt. Doch ist man keine andere Sache wohl wird so passend wie fur das geschaftliche Treffen, als auch fur den Besuch zur zukunftigen Schwiegermutter nicht.

Aber ungeachtet der ganzen Bescheidenheit der weien Bluse, die Frau worin den Freund so verfuhrerisch nicht aussieht! Und es, wahrscheinlich, weil die Bluse alle weibliche Anmut sofort nicht offnet… Die Weie Bluse ermoglicht Ihnen, gut bekleidet zu sein, dabei zu viel uber sich nicht mitteilend. Sie die beste Variante, wenn es nicht bekannt ist, dass Ihnen in diesen Tag bevorsteht, es ist die Wanderung ins Theater oder ins Restaurant nicht ausgeschlossen. Angenehmst, dass, sie angezogen, konnen Sie sich wegen dem Aueren nicht mehr beunruhigen.

Die weie Bluse fuhrt den Stammbaum von manner- die Hemden, das in die alte Zeit nur die Aristokraten und die Reichen trugen. Sie war eines der Symbole ihres besonderen Status: die Mole, das weie Hemd konnen nur tragen, wem es patschkat die Hande als die Arbeit nicht fallt. Ursprunglich zogen die Hemden an und nahmen durch den Kopf ab. Nur haben sie im XIX. Jahrhundert den Verschluss auf die Knopfe gefunden. Zu dieser Zeit des Hemdes werden immer mehr popular und bei den Frauen und bekommen den Titel der Bluse. Worin der Unterschied manner- die Hemden von der weiblichen Bluse Werden die Mannermodelle auf die rechte Seite, weiblich — auf link zugeknopft. Diese Tatsache hat die Erklarung: der reichen Frauen fruher bekleideten die Zimmermadchen, und, die Blusen gerade so von ihm zuzuknopfen es war bequemer, und die Manner bekleideten sich in der Regel.
Die Frauen haben die weie Bluse in die Kategorie der kultischen Modelle neben dem kleinen schwarzen Kleid errichtet. Wenn in 20 Jahre der Bluse vorzugsweise die Madchen-Sekretarinnen trugen, so fingen spater sie gern an, die bekannten Filmschauspielerinnen anzuziehen: sehr mochte ihre Intellektuelle Ketrin Chepbern, merkwurdig sinnlich und seksapilnoj sah in der Bluse mit rjuschami von Brischit Bardo aus, Uma Turman in «den Kriminellen Krimis» verwendete die weie Bluse, damit auf dem Kontrast, die Weise der temperamentvollen Frau-wamp zu verstarken.

Die weie Bluse vergottern auch die Modellierer, weil man sie mit den Rocken, den Hosen oder legginsami sehr gut kombinieren kann. In 80 Jahre konnte man die weien Blusen auf allen Podien sehen. Karl Lagerfeld schmuckte sie saschtschipami, Issej Mijake — den Plissieren, Tjeri Mjugler hat ihre asymmetrisch gemacht und hat massiv podpletschnikami versorgt. Die Bluse und bleibt in den Favoriten heute!


Links: das Aktuelle Modell 1933 Rechts: Ketrin Chepbern, 1955 g

Links: Penelopa Krus, 2006 Rechts: Odri Chepbern, 1950

Links: Brischit Bardo, 1968 Rechts: Lora Chatton, 2008 g

Des Verstands Turman, 1994