Die langen Kleider – die Favoriten des Sommers 2014

Wie auch es angenehm war, die Schonheit der Stiele zu demonstrieren, aber gibt die Weiblichkeit der Kleider maksi niemanden vom Gleichgultigen ab. Zu alledem verbergen die kurzen Kleider nicht immer die Mangel der Figur ideal, und sie kommen nicht fur jedes Alter und den Korperbau heran. Dafur die langen Kleider dehnen die Figur optisch aus, und sie ist strujaschtschijessja schon und sinkend nach unten sehen die Stoffe auserlesen aus. Wenn es zu dem alles, die spannenden Dekolletes und die Schnitte zu erganzen, so werden die langen Kleider zu alledem aussehen eben sehr sexuell ist.>

Was in dieser Saison modisch ist

DIE FASSONS
Die Zuruckhaltung und der Lakonismus im Trend, aber nicht weniger werden sich aktuell auch die Besatze, die Rusche, die tiefen Falten, perekrutschennyje die Streifen der Stoffe, die Drapierung, die Schleifen u.a.m. erweisen
Die ungewohnlichen Dekolletes mit den Ausschnitten der verschiedensten Form. Die Schnitte – manchmal vom Schenkel und mehr.
Die Kleider, erinnernd griechisch- tuniki – gerade und sehr lapkonitschnyje deckend. Vor allem wird mit solchen Modellen nach wie vor aktuell assimmetritschnost prachtig kombiniert.
Das Plissieren – dieser Sommer in den Favoriten. mnogoslojnost, besonders ist aus einigen Schichten durchsichtig schifona verschiedener Farbe oder verschiedener printow – fur die moderne Zwiebel ideal. Die Kleider im ethnischen Stil mit dem goldenen Dekor, oder mit der Franse, den Handen u.a.m. von den Elementen folk.
Der Waschestil – die feinen Trager und oblegajuschtschi die Silhouette. Teuere Spitze und andere Ausstattung werden fur die abendlichen Kleidungen empfohlen. Fur die Werktage – das einfache Kleid im Waschestil aus dem leichten Stoff mit printom.
Die Kleider der A-Silhouette und der Silhouette der Empirestil sind fur die Umfange XXL ideal. Fur die schone Figur – das Kleid-bjustje – must have in der Garderobe jeder Modedame.
Und endlich, des Kleides a la Retro – erreichen Sie aus prababuschkinych der Truhen ihre Kleidungen tapfer! Oder nahen Sie in Erganzung zum Kleid maksi den mittelalterlichen Aufschlag.
DIE FARBEN
Nach wie vor bleiben aktuellst blumen- printy. Solche Kleider sehen besonders romantisch und weiblich aus. Schwarz-wei printy halten die Fuhrung nach wie vor fest. Zu ihm wurden sehr hell fantasijnyje printy erganzt. In der Mode der Stil die Pop Art, die die Anwendung genugend groer Zahl der Farben und der Schattierungen fordert. In der Sammlung Chanel ist es regenbogenfarbig printow viel ist ein neuer Trend.
Nach wie vor in der Mode gro printy zu den historischen Themen – aus den Landern Ostasiens bis zu Afrika und Altertumlichen Griechenland, Roms, Byzanz.
Aus dem Monochrom – wie immer wei und schwarz, und auerdem – die verschiedensten Schattierungen rosa, blau, dunkel-blau und braun.
DIE ZUBEHORE
Die Riemen – sie ist wie moglich, die Taille, als auch nachlassig zu betonen, ringsumher beder zu tragen. Der beginnende Gurtel – oder mit der akkuraten Schleife, oder mit den Elementen im Stil folk.
Gro bischuterija ist fur die Kleider maksi unverbindlich, manchmal werden sie gesehen ist uberhaupt ohne Erganzungen vorteilhafter.
Und die Schuhe konnen Sie unter das lange Sommerkleid jede – von den Strandschiefern oder den Sandalen bis zu baletok oder der Sandaletten auf dem Bahnsteig auswahlen.

In der Slide-Show sind das Foto aus den modischen Sammlungen CAROLINA HERRERA, BCBG MAX AZRIA, LACOSTE, ALBERTA FERRETTI, BHSAD, BIRYUKOV, DIANE VON FUERSTENBERG, DONNA KARAN, ISSA, L’WREN SCOTT, NAEEM KHAN, PHYLOSOPHY BY NATALIE RATABESI, ROBERTO CAVALLI, RODANTE, TEMPERLEY LONDON, THEYSKENS THEORY verwendet.