Die grundlegende Garderobe

>

Einige Empfehlungen sind des Sinnes nicht entzogen und sie braucht man, aufzumerken. In der Regel, es handelt sich um 10 Sachen, die in der Garderobe jeder Frau sein sollen.

1. Das kleine schwarze Kleid

2. Etwas baumwollener Blusen der Weie, schwarz und anderer Farben


3. Klassisch trentschkot

4. Kaschemirowyj pulower

5. Die Jeans

6. Die klassischen Schuhe auf der Haarnadel

7. Die T-Shirts oder die Toppe drei-vier klassischer Farben

8. Der Anzug (die Jacke, die Hosen und den Rock-Bleistift)

9. Das Kleid casual

10. Die groe Tasche (als Kelly Bag von Hermes), allerlei scharfiki, die Riemen, den Faden der Perlen

Letzten Endes entwickelt sich die grundlegende Garderobe je nach dem Stil des Lebens, der Arbeit, des Alters, der Stimmung, des Familienstandes, der eigenen Praferenzen und der Geschmacke, und sogar vom Lagerhaus des Charakters.

Zum Beispiel, es gibt kein kleines schwarze Kleid – bei seinen vielen Frauen uberhaupt. Die kleinen Kleider kommen nicht allem heran. Und die schwarze Farbe geht bei weitem von allem auch. Es nennen faul sogar, weil es tragen es kann uberall und immer, womit sonst zu kombinieren.Dafur der, wer kein kleines schwarze Kleid hat, haben Kleider verschiedener Farben, der Fassons und auf alle Falle des Lebens.

Die Jeans. Jemand vergottert sie, und jemand kauft tragt. Die popularsten Jeans – klassisch aus 100 % der Baumwolle ohne jeden elastana und der feuchten Designkuhlverbande.

Die Taschen sollen zur Figur proportional sein. Die Dame mit den prachtigen Formen mit klattschem werden in den Handen vom Umfang um dem Geldbeutel und umgekehrt, die Lady mit dem Sack (als Kelly Bag von Hermes) unsinnig gesehen werden.

Die grundlegende Garderobe vor allem bildend braucht man, auf sich und jenen zu orientieren, wem Sie am meisten der Zeit widmen. Gerade hangt davon ab, wieviel und welcher Sachen soll in Ihrer Garderobe sein.

Einige teilen die Garderobe auf arbeits- und fur die ubrige Zeit. Zum Beispiel, wenn Sie der Anwalt, so werden die strengen Anzuge in Ihrem Schrank unbedingt.

Genauso teilen sich auch die Zubehore – auf alltaglich, festlich, in die Arbeit.

Die Gegenstande der Kleidung, obengenannt sind nur die Grundlage. Unsere kommen forumtschanki zur Frage der Bildung der grundlegenden Garderobe individuell heran. Einige Elemente der Kleidung nehmen sich ohne Einwendung vor. Und sind, der unannehmbar mit anderen ersetzt werden.

Und uber den individuellen grundlegenden Satz der Sachen nichtsdestoweniger verfugend, stellen wir uns «jeden Tag die Frage Was zu bekleiden»

10 Regeln Coco Chanel:
1. Die Hosen machen Frau frei.
2. Der ideale Rock soll die Knie schlieen.
3. Der Zubehore soll viel – je grosser, desto besser sein.
4. Der ideale Anzug kombiniert in sich manner- und weiblich.
5. Die stilvollen Schuhe konnen zweifarbig sein.
6. Die Tasche soll auf dem Riemen sein, damit die Hande frei blieben.
7. Beten Sie den kleinen schwarzen Kleidern an.
8. Die Jacketts sollen weich, wie die Jacken sein.
9. Der Luxus soll bequem sein, anders es nicht der Luxus.
10. Die Geister – solche Kleidung.

Coco Chanel: «das Schone Kleid kann auf dem Kleiderhaken schon aussehen, aber es nichts bedeutet. Uber das Kleid muss man, wenn es auf der Frau, wenn die Frau von den Handen bewegt, von den Beinen richten, biegt die Taille».

Der Artikel ist nach den Materialien des Forums Bessedka «die Grundlegende Garderobe» veroffentlicht.

Wir danken alle Teilnehmerinnen des Forums fur die gewahrten Materialien.

Das Material hat Dekanowa Julija vorbereitet