Die Brennpunkte mit pareo

Pareo ist rechteckig otres die Stoffe von der Lange neben zwei Metern und der Breite daneben anderthalb. Laut der Legende, die den Touristen erzahlen, ersten obertywat das Stuck des Stoffes ringsumher beder haben taitjanki (begonnen siehe das Bild des Feldes Gauguins). Aber es ist ahnlich, es fingen an, sowohl des Mannes, als auch der Frau noch zu den vorgeschichtlichen Zeiten zu machen, kaum haben gelernt, die Schalen der Tiere zu bearbeiten. Zu allen Zeiten der menschlichen Geschichte das Stuck des Stoffes um den Korper trugen verschiedene Volker in vielen Winkeln der Erdkugel. In den Landern Sudostasiens (Indiens, Indonesiens, Malaysias) es tragen bis jetzt wie die Frauen, als auch des Mannes. Freilich, nennen diesen otres die Stoffe sarongom und er ist pareo in der Regel langer. Behaupten sogar, dass er eine bestimmte Anmut der Gangart gibt, da den Stoff obertywajut um die Taille oder unter der Brust im Knoten nicht zubinden. Und damit sich der Stoff auf dem Korper hielt, der heftigen Bewegungen bemuhen sich, … nicht zu machen>
Jedoch hat sich in der Mode gerade pareo eingelebt — so das Stuck der farbigen Materie nennen in Franzosisch-Polynesien. pareo begegnen es kann in vielen modischen Sammlungen (besonders Strand-), einschlielich fur die Manner (siehe das Foto aus der Sammlung von MICHAEL KORS).
Fur den traditionellen Stoff fur die Herstellung pareo gelten naturlich die Baumwolle und len. Es bemalen die Stoffe manuell. Manchmal ist die Malerei an und fur sich Kunstwerk.

Pareo prasentieren die Teile der Strandgruppe oft. Wobei man aus pareo den Aufschlag, den Minirock, chalatik, tuniku, die Bluse nahen kann.
Und man kann einfach in verschiedenen Weisen umbinden.
Auch dann mussen Sie den Koffer von den Strandgruppen nicht anfullen, und, nur das Parchen der Stucke des leichten Stoffes mitnehmen!

TRADITIONELL PAREO
Pareo ringsumher beder, die Enden, vorn (die Zeichnung links zu kreuzen zu legen). Die Enden zu drehen, fest zu spannen (die Zeichnung rechts) und unter den Rand des Tuches, der nach den Taillen gelegt ist zu verbergen.

DER ROCK
Der obere Rand pareo, bis zur erwunschten Lange des zukunftigen Rockes umzukehren. Pareo, an das rechte Ende haltend, entlang der Lende zu legen. Pareo einmal vollstandig, um die Taille (die Zeichnung links einzuwickeln). Das linke Ende vorn, nach rechts umzukehren (die Zeichnung rechts), dann daneben beider des Endes im Knoten zuzubinden fest.

Das Kleid (die Variante 1)
Pareo quer uber die Schulterblatter zu legen. An das rechte Ende unter der rechten Hand, vorwarts zur linken Schulter auszudehnen und (die Zeichnung links zu halten). Das linke Ende vorwarts unter der linken Hand auszudehnen, dann, ruckwarts unter der rechten Hand zu strecken. Beider des Endes im Knoten auf der linken Schulter (die Zeichnung rechts, die Hinteransicht zuzubinden).

Das Kleid (die Variante 2)
Der obere Rand pareo, bis zur erwunschten Lange des Kleides zu verrenken, dann pareo, unter den Mausen hinten im Voraus einzuwickeln. Die Enden pareo, uber der Brust zu kreuzen, fest zusammenzubinden und im Knoten auf dem Nacken zuzubinden.

Das Kleid (die Variante 3)
Pareo um den Rumpf unter den Mausen einzuwickeln. Die Enden unter der rechten Hand zu kreuzen. Beider des Endes des Tuches fest, und oben zusammenzubinden, im Knoten auf der rechten Schulter zuzubinden.
Der Rat: die Lange des Kleides kann man abwechseln, einen Rand pareo bis zur erwunschten Breite verrenkt.

DER ROCK MIT DEM GERUCH
Die Enden des elastischen Bands in der Breite die 2 cm, ein wenig spannend, auf den Umfang obchwata die Taillen zu nahen. Pareo von den Falten zu legen, um die Taille einzuwickeln und, unter das elastische Band zu strecken. Der auftretende oben Rand pareo, nach unten, oberhalb pareo umzukehren, den breiten Gurtel anzuziehen.
Der Rat: ultramodno, nach unten den oberen Rand pareo nicht umzukehren, und es uber des Riemens auszugeben.

DER MINIROCK
Pareo dreimal nach der Hohe zusammenzulegen. Dann um die Taille und daneben fest zweimal einzuwickeln, im Knoten die Enden zuzubinden.