bandana: praktisch und modisch

Historisch ist bandana mit den wilden oder halbzivilisierten Nomaden unzertrennlich verbunden. Aber meistens vereinigt sie sich mit amerikanisch von den Cowboys, die die groen Herden des grossen Viehes von der Stelle auf die Stelle nach den Weiten der Prarien bringen. Und wenn von den Hufen der Pferde oder der Kuhe die Klubs des Staubes hinaufsteigen, die Cowboys heben auf die Person das Kopftuch schnell, das auf den Hals umgebunden ist.>
In Mittelasien und Nordafrika trugen die Reiter die ahnlichen Tucher auf dem Kopf anstelle der Mutze, und von den Enden des Tuches beim Herannahen der Klubs des Staubes oder wahrend des Sandsturms ebenso schlossen die Person. Der fuhr, wen nach der Wuste auf kwadraziklach auch aller Wahrscheinlichkeit nach, verwendete bandanu. In einigen Landern mussulmanki, aus dem Haus hinausgehend, binden die Tucher auf dem Kopf auch in Kondition bandany zu.

Von diesem Sommer bandana – der modische Hit (auf dem Foto oben – das Modell von HERMES). bandanu nicht binden auf der Stirn einfach zu oder auf dem Kopf in den verschiedensten Weisen – siehe niedriger als Beschreibungen in Form von den Zeichnungen, sondern auch obmatywajut um die Hand anstelle der Armbander, verwenden anstelle des Riemens oder in Erganzung zu ihm (siehe niedriger), binden auf die Handtaschen (um siehe die Slide-Show), tragen wie das Kollier …

Ledern bandana – das traditionelle Attribut bajkerow. bandany mit den Logos, den Losungen, den Symbolen tragen die Vertreter des informellen Stils, die Sportler und sogar die Mitglieder der Klubs und der Organisationen oft.

Aber im Sommer ersetzen bandany meistens die Hute und kepotschki, sowie die Kappchen fur das Baden. Fur letzt ist genugend es, die entgegengesetzten Enden unter dem Haar, und dann alles akkurat zuzubinden, nach innen zurechtzumachen. Aber ist und viel anderer Weisen schon, das Tuch auf dem Kopf, einschlielich mit der wirkungsvollen Schleife zuzubinden.
Wenn das Tuch nach der Diagonale zusammenzulegen, die Enden innen verborgen, wird sich bei Ihnen der Streifen ergeben, den man auf der Stirn zubinden kann. Diesen Streifen kann man in das Geflecht zusammenbinden und, wie nalobnuju die Binde verwenden. Das kleine Kopftuch ist es, ebenso moglich um den Kopf zusammenzulegen und umzubinden, aber die Enden, nicht auf dem Nacken, und oben oder neben (der Witze zum Knoten brosch in Form von der Blume oder gro strasa auszugeben, Sie bekommen Sie wirkungsvoll ununterbrochen obodok fur das Haar). Man kann etwas vielfarbig scharfikow in kossitschku verknupfen.
In der eingetretenen Saison modisch, den Schal oder das Kopftuch auf dem Hals zu tragen. Das kurze Kopftuch kann man im Knoten zubinden so, dass sich die Enden zu verschiedenen Seiten es trennten es ist besser, mit dem Tuch aus der dichten Seide zu machen. Das groe Tuch aus dem leichten Stoff in der Regel drapirujut um den Hals oder sawjaswywajut im Knoten auf der Hohe der Brust.
Die groen Tucher und die langen Schals aus den leichten Stoffen verwenden anstelle des Riemens, zum Beispiel, oft, das Tuch oder den Schal und prodew durch schlewki, wobei nicht nur der Frau, sondern auch des Mannes zusammengebunden. Die kurzen Kopftucher und scharfiki modisch, nur auf einer schlewke der Hosen oder um den Griff oder die Siele der Tasche, des Rucksacks, potschtalonki umzubinden.

DIE VARIANTEN: WIE bandanu UMZUBINDEN

WIE bandanu MIT BLOTSCHKAMI UND DER SCHNUR ZU NAHEN

Der Schnitt: die Breite = obchwat die Kopfe + 20 siehe die Hohe = obchwat die Kopfe.
Die Beschreibung der Arbeit: Lochen Sie paarweise blotschki mit den gleichen Intervallen nach dem ganzen Kreis: der Radius des Kreises = die Halfte obchwata die Kopfe + 2 siehe Prodente in blotschki die Schnur, auf die Enden der Schnur ziehen Sie die Riegel an.

In der Slide-Show sind die Modelle aus den Sammlungen DIOR, FENDI, MOSCHINO, DOLCEGABBANA, DOUGLAS HANNANT, DRIES VAN NOTEN, LACOSTE, MARC BY MARC JACOBS, PHILLIPP LIM, RALPH LAUREN, YVES SAINT LAURENT, SISTER BY SIBLING, HERMES, TOM BROWNE verwendet.