Rosa entziehe

Rosa entziehe (die Krankheit Schibera)ist eine verbreitete Hauterkrankung, dessen charakteristisches Merkmal die sich abschalenden rosa Flecke sind. Trifft sich ineinem beliebigen Alter, aberes ist beiden jungen Mannern ofter.

Der Grund des Entstehens rosa entziehend ist unbekannt— es wird die Virusnatur der Erkrankung angenommen. Rosa entziehe nicht selten entwickelt sich aufdem Hintergrund der Erkaltung,es ist im Fruhling oderdem Herbst ofter. Beiden Menschen mitder geschwachten Immunitat kann die Erkrankung nochmalig entstehen.

Was geschieht

Die Krankheit fangt mitdem Erscheinen aufder Haut des Rumpfes des einzelnen grossen rundlichen Fleckes der rosa Farbe vom Durchmesser die 2cmundmehr (sogenannt mutterlich bljaschka) an, dessen zentraler Teil die gelbliche Schattierung allmahlich erwirbt, undbeginnt, sich abzuschalen.

Gewohnlich durch 7-10 Tage nach dem Erscheinen des ersten Fleckes aufder Haut entstehen die pluralen ovalen rosa Flecke vom Durchmesser 0,5-1 siehe es ist der Ausschlag aufden Seitenoberflachen des Rumpfes, dem Rucken, die Schultern am meisten reichlich. Fur wyssypani ist die Abschuppungin der Mitte von den Flecken charakteristisch, undnachder Peripherie— frei vonden Schuppen der rote Saum, warum erwerben die Flecke die Ahnlichkeit mitden Medaillons. Die abgesonderten Fleckewerden untereinander nicht zusammengezogen.

Gewohnlich beunruhigt der Patientinnen nur das kleine Jucken. Die Dauer der Erkrankung 4-6 Wochen, wonach wyssypanija spontan spurlos verlorengehen.

Bei der falschen Behandlung— den haufige Aufwaschenbleiben, die Anwendung der die Haut abargernden Mittel (der Salben, die den Schwefel enthalten, ist der Teer usw.), sowie bei erhoht potliwosti und bei den Personen mit den allergischen Reaktionen wyssypanija konnen wesentlich langer.

Die Diagnostik unddie Behandlung

Die Diagnose wird vom Dermatologen bei der Besichtigung festgestellt, der Durchfuhrung anderer Forschungenist es nicht erforderlich.

In der Regel, die Erkrankung geht selbstandig, ohne Behandlung. Den Patientinnenist es empfehlenswert zu nehmen Bad (man kann sich waschen, aber,dazu die weichen Waschmittel) verwenden. Selbstandig die Salben unddie Pasten zu verwendenes ist notignicht, es kann zu noch bolschemu dem Vertrieb des Ausschlages bringen. Im Laufe der Erkrankung wird der Aufenthalt in der Sonne nicht empfohlen. Es Wird das Tragen der synthetischen Kleidung verboten.

Beim starken Jucken ernennen protiwoallergitscheskije sowohldie antiphlogistischen Cremes als auchdie Salben, oder boltuschki (zum Beispiel, zindol).

Fur die seltenen Falle, beiden Patientinnen mitder herabgesetzten Immunitat oder bei der falschen Behandlung, die moglich erschwerte Stromung der Erkrankung mitder Erhohung der Temperatur. Dabei konnen zum Arzt die Antibiotika zusatzlich ernannt sein.