Palomar-epiljazija – ehrlichst epiljazija das Haar

Nicht verwelkend mini- wieder in der Mode! Diesmal das wahrhaft weibliche Streben, die Lange des Rockes zunichte zu machen hat sich in den kurzen die Taille entzogenen Kleidern, die geometrischen printami geschmuckt sind, und die extravaganten konstruktivistischen Kleidungen verwirklicht, die a la die Leinen der Maler kubistow ausgemalt sind. Und doch blieb ein unveranderlich: die ideal glatten, entzogenen Vegetationen des Beines.

In die Kategorie der obligatorischen Rituale der Schonheit epiljazija ist in 60 Jahre des vorigen Jahrhundertes nach der Erfindung des Minirocks eingegangen. Die in 1965 in New York stattfindende Vorfuhrung der Minirocke vom Designer Mary Kuant hat die Kurze – die Seele der Mode ausgerufen!». Die Britinnen, der Franzosin und der Amerikanerin, aus Leibeskraften kleiden sich strebend, fein und gladenkoj wie der Teenager des Modells Twiggi nachzuahmen, in kurz jubotschki ein und begeben sich in die Salons der Schonheit auf epiljaziju vom Wachs und dem Harz (in jene Jahre der Alternative existierte bioepiljazii nicht).

Heute teilen sich alle Methodiken epiljazii in zwei Typen: radikal und vorubergehend.

Zur Kategorie vorubergehend verhalten sich bioepiljazija (die Entfernung des Haares vom Wachs und dem Harz), die Rasur und elektrisch epiljazija in den hauslichen Bedingungen., Obwohl die gegebenen Methoden immer noch breit verbreitet sind, gelten sie es ist veraltend wegen der Schmerzempfindungen, des kurzzeitigen Effektes (von einem Tag bis zu vier Wochen) und der unangenehmen Folgen moralisch. Die Nutzung des elektrischen Enthaarungsmittels bringt zur Bildung hineinwachsend woloskow und mini-rubzow, zum Beispiel, und die Rasur fordert den Haarwuchs zusatzlich.

Die radikalen Weisen unterscheiden sich dadurch, dass das Haar vollstandig aufhort nach einigen Besuchen zum Kosmetiker zu wachsen. Fur heute von den vollwertigen Methoden, die Ein fur alle Mal zulassen, dem unnutzen Haar zu entgehen, ist der foto- und laseroepiljazija, und die wirksamste Prozedur wird Palomar-epiljazija (Palomar) angenommen. Sie hat auf dem Weltmarkt kosmetologii schon bewahrt, was von den lauten Namen der Kliniken, die ihren Kunden anbieten bestatigt wird. Dass nur die in Europa am meisten beruhmte Hautklinik Le-Manik in Lausanne (der Schweiz) kostet! Und es gibt die Kliniken Karlowych das Pech, Paris, Londons, Roms, Mailands, Dubai …

Mit HilfePalomar-epiljazii kann man vollstandig nicht asthetisch woloski auf einem beliebigen Grundstuck des Korpers, unabhangig vom Typ der Haut liquidieren. Dabei ist die Prozedur absolut schmerzlos. Der Kosmetiker, nach der Haut vom speziellen Strahler durchfuhrend, bearbeitet epilirujemuju das Gebiet von den machtigen Ausbruchen des Lichtes. Unter ihrer Einwirkung geschieht die Zerstorung des Pigmentes des Melanins, das in den Haaren und den Zwiebeln enthalten ist – das Funktionieren der Haarzwiebel wird auch das Haar verletzt sterben ab. Die volle Entfernung des Haares geschieht allen fur 2-3 Prozeduren.

Da bei Palomar-epiljazii am meisten fuhrend fur heute das System der Abkuhlung verwendet wird, ist der Patient vor solchen Nebeneffekten, wie der Schmerz und die Brandwunden vollstandig geschutzt. Auf die Behalter zeigt es sich der negativen Einwirkung auch nicht, und die Altersbeschrankungen existieren nicht.

Palomar-epiljaziju mit der verbreiteten heute Prozedur laser- epiljazii vergleichend, braucht man, zu bemerken, dass fur den zweiten Fall Sie einen langwierigen Kurs der konsequenten kranklichen Prozeduren gehen mussen, und die Laser ist schlechter, als Palomar das helle Haar entfernen. Wenn epiljazija Palomar vollstandig fur 2-3 Sitzungen enthaart, so besteht der Kurs laser- epiljazii aus 8-10 der Besuche zum Kosmetiker, da fur einen Ausbruch der Laser durchschnittlich 1,8 cm bearbeitet