ELOS – der Durchbruch auf dem Gebiet der asthetischen Medizin

Heute inder Mode die Schonheit unddie Jugend. Die Sterne des Kinos undDes Showbusiness, wessen Personensehen wir amBildschirm standig, indie Elstern der Jahre sehen aufzwanzig, undinden sechzig aufdreiig funf aus. Ist wozu, unduns zu streben! Noch nichtso seit langem in der einzigen Weise,den Falten zu entgehen, der Haut die Elastizitat unddie Elastizitat zuruckzugeben es war die Anrede zumplastischen Chirurgen, aberjetzt ist eine Menge hochtechnologisch neinwasiwnych der Methodiken erschienen. Sie ausden letzten Neuheiten – die elos-Technologie (ELOS— Electro-Optical Synergy).

Um vongema- setotschek zu entgehen, der Pigmentflecke unddes uberschussigen Haarwuchses, den Tonus der Haut zu verbessern, muss man ein bestimmtes Grundstuck der Haut (die Zielscheibe), gelegen unter epidermissom stark erwarmen. Dieser Prozess heit termolis – erbildet der Mehrheit der Hardwaremethoden der modernen kosmetischen Medizin.

Es wurde scheinen, alles ist einfach: erwarme – undes wird der notige Effekt. Jedoch besteht das Problem darin, was termolis zielgerichtet gelten soll, die umgebenden Stoffe nicht zu beruhren. Zum Beispiel, die Pigmentflecke zu entfernen, aufder Oberflache der Haut die Brandwunde nicht abzugeben.

Das standardmaige Herangehen andie Losung des vorliegenden Problems besteht inder Nutzung der speziellen thermischen Einwirkung – der Lichtenergie mitjener Lange der Welle, die den maximalen Unterschied inder Absorption von der Zielscheibe undden angrenzenden Stoffen hat.

Fur heutewerden in den ahnlichen Methoden zwei Haupttechnologien verwendet.

  1. Die Laser – die monochromatische Laserausstrahlung.
  2. Die Technologie IPL (Intense Pulse Light – die intensive Impulslichtausstrahlung) bekannt wie die Phototherapie (die Fotoverjungung, fotoepiljazija). Unter Anwendung von der vorliegenden Technologie ist die individuelle Abstimmung der Lichtwellen (die Filtrierung bestimmter Grundstucke des Spektrums der Ausstrahlung) fur das Erhalten der optimalen Ergebnisse moglich.

Das Wesen beider Methoden— die Lichtausstrahlung dringt indie Haut aufdie Tiefe einiger Millimeter durch, wovon der Struktur-Zielscheibe absorbiert wird. Jedoch bevor die Ausstrahlung die Zielscheibe erreichen wird, er muss durch die obere Schicht der Haut— epidermis ungehindert gehen. Undhier stehen zwei Probleme auf. Erstenskann epidermis mit dem hohen Inhalt des Melanins (der dunklen oder braungebrannten Haut) Hindernis aufdem Weg des Durchganges der Ausstrahlung werden. Zweitens berucksichtigend, dass der Koeffizient des Zerstreuens des Lichtstroms gewohnlich in10-100 Male den Koeffizienten seiner Absorption ubertritt, fur die Errungenschaft des Effektes der Prozedur muss man die intensive Ausstrahlung verwenden. Undunter Anwendung von den Ausstrahlungen hoch energi fur das Erwarmen der Haarfollikel (oder anderer Zielscheiben) wird das Risiko des ubermaigen Erwarmens epidermissa undsogar seine Beschadigungen erhoht.

Das heit beiden dieser der Methodesindnicht ideal. Um die Zielscheibe bis zum Niveau der Koagulation ohne Schaden fur die angrenzenden Stoffe zu erwarmen ist es notwendig:

  • Die Durchdringung der Ausstrahlung aufdie ausreichende Tiefe;
  • swetopogloschtschenije von der Zielscheibesollhoher, als die Absorption des Lichtes die angrenzenden Stoffe sein;
  • Die Impulsdauerist es mehr, als die Zeit der thermischen Relaxation der Zielscheibe.

Die Beschrankungen fototermolisaunter Ausnutzung der Licht-/Laserausstrahlung zu uberwinden hat die kombinierte Nutzung der Energie der Lichtausstrahlung undder elektrischen Energie imRadiohaufigkeitsumfang— die neue Methode erlaubt, die von der israelischen Gesellschaft Syneron Medical Ltd entwickelt ist., der den Titel ELOSTM (Electro-Optical Synergy— die Kombination der Licht- undelektrischen Energie tragt).

Der Mechanismus der Handlung ELOSTM

In der Technologie ELOSTM wird die Lichtenergie nur fur die Bildung des kleinen Temperaturunterschieds zwischen der Zielscheibe undden angrenzenden Stoffen verwendet. Undder sich ergebende Unterschied der Temperaturen wird fur die selektive Einwirkung aufdie Zielscheibe von der Energie der Rundfunkfrequenzen – fur die Errungenschaft des notwendigen Effektes schon verwendet. Alsowird die Lichtausstrahlung der hohen Intensitat wie bei fototermolise – unddie Beschadigung der umgebenden Stoffe minimal nicht gefordert. Das zweite Plus: die elektrische Energie imRadiohaufigkeitsumfang ist gegendie Pigmentation der Haut unempfindlich und, kann aufder Haut einer beliebigen Farbe ohne Risiko des Entstehens irgendwelcher Komplikationen, zum Beispiel, der Brandwunden undder giper-/Hypopigmentation also verwendet werden.

Der Unterschied der Temperaturen der Zielscheibe undder angrenzenden Stoffe bei ELOSTMnimmt mittels der vorlaufigen Abkuhlung der Haut zusatzlich zu. Die auerliche Abkuhlung verringert die Temperatur der Haut,wahrend die Temperatur der Zielscheiben, die inden Stoffen tief lagern, solcher wie die Blutgefae oder die Haarfollikel, aufdem vorigen Niveau bleibt. Die Verkleinerung der Temperatur der Haut bringt zurSenkung der Leitungsfahigkeit der Haut. So wird die Einwirkung des Impulses weniger wirksamin Bezug auf das Erwarmen der Haut,im Vergleich zum Erwarmen der Zielscheibe, was zulasst, die niedrige Temperatur der Haut (im Unterschied zur Temperatur der Zielscheibe, beeinflusst zu unterstutzen).

Soschafft die Kombination der vorlaufigen Abkuhlung und des trennscharfen Erwarmens unter Ausnutzung der Energie der Lichtausstrahlung die optimale Verteilung der Temperaturen: die angrenzenden Stoffe ist als die Zielscheibe wesentlich kalter.

ELOSTMbesteht die Methodik imFolgenden:

  1. Die vorlaufige Abkuhlung epidermissa;
  2. Die Einwirkungist notig es mit dem Lichtimpuls fur das selektive Erwarmen der Zielscheibe — die Energie der Einwirkung so zu wahlen dass die Temperatur epidermissadie Temperatur der Zielscheibe nicht ubertritt;
  3. Die Einwirkung vom Radiohaufigkeitsimpuls fur das Erwarmen der Zielscheibebis zur Temperatur der Koagulation.

Der Kreis der Probleme, fur die die Technologie ELOSTM verwendet wird:

  • epiljazija des unerwunschten Haares aufbeliebigen Grundstucken des Korpers;
  • Die Erneuerung der Haut: die Behandlung der Defekte der Haut (rosazeja,kuperos, teleangiektasija, eritema, lentiginos, der Hyperpigmentation verschiedenerGenesen, ugrewyje rubzy, rubzy nach den Spitzpocken,ausgedehnt der Zeitu.a.) unddie Verjungung (das Glattbugeln der kleinen Falten, die tiefen Falten werden weicher sein, das Gebiet des Kinns wird festgezogen, die Struktur der Haut wirdgleich und sieht gesunder, jung und naturlich aus).

Die Vorteileder ELOSTM-Technologie

  1. Istim Vergleich zuden Methoden fototermolisa wirksamer.
  2. Epiljazija kann das Haar bei hell undpuschkowych den Haar undfur einen beliebigen Typ der Haut verwendet werden. Epiljazija geschiehtauf Kosten von der gleichzeitigen Einwirkung aufdas Haar unddie Zwiebel des Haares.
  3. Man kann aufder dunklen undbraungebrannten Haut verwenden, da ihreHandlungvomVorhandensein des Melanins nicht abhangt.
  4. Die selektive Einwirkung aufdie Zielscheiben (die Defekte)beruhrt die benachbarten Stoffe nicht.
  5. Die minimaleWiederaufbauperiode (die leichte Rotung der Haut, dieim Laufe von einigen Stunden) oder seine Abwesenheit verlorengeht.
  6. Das System der Abkuhlung macht Prozedur komfortabel undschmerzlos (die Anasthesiewird nicht gefordert).
  7. Die Kosten furdie Durchfuhrung der Prozeduren furdie Apparate, verwendet die Technologie ELOSTM, wesentlich weniger, als unter Anwendung von anderen Zeichen, die die Lichtausstrahlung verwenden.
  8. Das System des Monitoringsder Veranderung des Widerstands der Haut jedesmal ermoglicht, die qualitative, wiedergegebene undsichere Behandlung zu gewahrleisten, und, nicht wahrzusagen, die klinische Antwortreaktion, wie bei anderen Methoden erwartend.

Die Quelle: das Israelische Zentrum hardware- kosmetologii Wirsawija

Auf den Rechten der Werbung