Die Fotohautentzundung oder die Allergie in der Sonne

fotodermatity (fotodermatosy)— die Erkrankungen, die von der erhohten Sensibilitat der Haut zuden Sonnenstrahlen bedingt sind.

Im Volk die Fotohautentzundung nennen als die Allergie in der Sonne» nicht selten. Jedoch gibt es solch, keine allergische Komponente in den Sonnenstrahlen. Die toxische oder allergische Handlung der Sonne wird bei der Wechselwirkung sonnig (ultraviolett) der Strahlen mit welchen oder dem Stoff, der sich auf der Haut befindet (exogen fotodermatity) oder in der Haut (endogen fotodermatity) gezeigt.

Die Symptome der Allergie in der Sonne werdenin Form von den Brandblasen, der Rotung, des Juckens und der Abschuppung der Haut, entstehend nach dem Kontakt mit der Sonne gezeigt. In der Regel, wyssypanija entstehen auf der Person, ist auf dem Korper seltener, ist— auf den Handen und den Beinen ganz selten. Die Krankheit entwickelt sich bei der Abfahrt auf dem Meer, ins Land mit aktiver, ungewohnlich fur uns von der Sonne oft.

Exogen fotodermatity

Als am meisten eindrucksvolle Beispiel der exogenen Fotohautentzundung kann man die sogenannte Wiesenhautentzundung bringen. Im Sommer,im Laufe der Blute, viele Wiesenpflanzen wahlen die besonderen Stoffe— furokumariny, diesich auf der Haut beim Verbleib des Menschen an diesen Stellen senken. Bei der gleichzeitigen Einwirkung des Ultraviolettes bei einigen gegen ihm empfindlichen Menschen kann die Rotung der Haut und pusyrki (wesikuly und pustuly) entstehen. Wyssypanija werden vom starken Jucken begleitet. Im Folgenden bleibt auf den getroffenen Grundstucken der Haut eine langwierige Pigmentation.

Die Fotohautentzundung kann, wenn vor dem Ausgang inder Sonne der gegenihm empfindliche Mensch pomasalsja von der Creme oder der Salbe auch entstehen, oder hat die Geister unddas Deodorant ausgenutzt. Die Stoffe,die verschiedene kosmetische oder Parfummittel bilden, konnendie Reaktion mitden ultravioletten Strahlen betreten und, die allergische Reaktion herbeirufen. Uber solche Eigenschaften verfugenzum Beispiel eosin, der inder Lippenpomade, undparaaminobensojnaja die Saure (PAWA),bildend einiger Sonnenschutzcremes enthalten sein kann. Auerdem verfugen uber die ahnliche Handlung die polyungesattigten fettigen Sauren, retinoidy, das Ol der Bergamotte, sweroboja, der Rose, des Moschus, den Sandel, den Saft des Dills, der Petersilie, bor-, salizilowaja die Sauren, das Phenol, rtutnyje die Praparate.

Deshalb, kosmetitschku fur die Erholung aufdem Meer sammelnd, ist es zweckmassig, den Bestand der Parfumerie undder Kosmetik zu studieren, die es geplant wird,mitzunehmen. Und, vonder Sunde etwas weiter, zu verschieben, zuder die obenangefuhrten Stoffe gehort.

Warumwerden ein Menschen eben und schon braun, von den Geistern sogar parfumiert geworden, undwerden andere mit den Brandblasen abgedeckt Manchmal ist es mitdem Vorhandensein verbunden Irgendwelcher chronischen Erkrankung, besonders der Leber oder der Nebennieren. Ofter leiden andere an der sonnigen Hautentzundung die Menschen mit der hellen Haut und die kleinen Kinder, wessen Mechanismen der Schutzreaktion der Haut wesentlich schwacher ist.

Viele medikamentose Mittel tragen zum Entstehen der Fotohautentzundung auch bei. Uber solchen Effekt verfugen,insbesondere sulfanilamidy, barbituraty, aminasin, einige Antibiotika (doksiziklin, tetraziklin), antigistaminnyje die Praparate, einige herzliche-Gemamittel (amiodaron, trasikor), die Zytostatik, die nesteroidnyje die antiphlogistischen Praparate einig sind (ibuprofen, aspirin), oralnyje die Kontrazeptiven.

Auerdem, die erhohte Reaktion der Haut aufdie Sonnenstrahlen erscheint dann, wenn die Haut von irgendwelcher zusatzlicher Einwirkung— den Peeling geschwacht ist, tatuaschemunter Ausnutzung der Salze des Kadmiums.

Endogen fotodermatity

Zu dieser Gruppe fotodermatitow verhalten sich die genug seltenen Erkrankungen, in deren Entwicklung die wichtige Rolle die Verstoe in der Arbeit immunnoj die Systeme des Organismus, sowie verschiedene metabolitscheskije die Verstoe (die Verstoe im Stoffwechsel spielen). Zu endogen fotodermatitam verhalten sich, insbesondere porfirija, pigment- kseroderma, sonnig eksema, sonnig potschessucha, Hydroa vacciniformia (Gidroa wakzinoformnaja), polymorph fotodermatos.

Als die Allergie in der Sonne, wenn nach der Annahme der Sonnenbader die Haut mit den Brandblasen abgedeckt wurde und unbarmherzig zu behandeln kratzt sich. Unverweilt braucht man, an die Fachkrafte(der Dermatologe, der Immunologe, der Allergologe) zu behandeln.Der Arzt nach der Uberprufung kannlokal (ausserlich – die Salbe einschl. hormonal) und die innere Behandlung (antioksidanty, die Vitamine der Gruppe In, die Vitamine JE und Mit, nikotinowaja die Saure, nesteroidnyje die antiphlogistischen Praparate, antigistaminnyje die Praparate, nicht die Aufrufenden der allergischen Reaktion auf die Sonne) ernennen. Die Behandlung fotodermatitow dauert von einigen Tagen bis zu einigen Wochen gewohnlich. Wenn zu benachrichtigen, die Allergie in der Sonne zu behandeln, so kann sich bei nochmalig fotodermatitach eksema entwickeln. Deshalb, wenn die Fotohautentzundung schon ins zweite Mal entsteht, so muss man den weiteren Verkehr mit der Sonne auf Minimum zuruckfuhren, und die Braunung ist strengstens kontraindiziert.Beim Entstehen der Allergie in der Sonne beim Kind – braucht man, den Grund und die provozierenden Faktoren, die solche pathologische Reaktion des Organismus auf den Sonnenschein herbeirufen unbedingt aufzuklaren. Man braucht sich, zu erinnern, wasdie Kinder mit zunehmendem Alter haufig istuberholendie Allergie in der Sonne.