Die Diagnostik gerpessa

Die Gerpetitscheski Infektion (WPG I, II) wird immunofermentnym von der Analyse (IFA) am glaubwurdigsten bestatigt, der nicht den Virus, und die Schutzantikorper Ig im Blut zirkulierenden G und Ig M bestimmt. Sofort erscheinen nach der Ansteckung Ig M, und nach primar infizirowanija und der nachfolgenden Ruckfalle im Blut обнаруживаютсяIg G. Der Virus einfach gerpessa nach primar infizirowanija lebt in den Nervenzellen standig und im Blut kann vor der Verscharfung erscheinen. Die Reaktionen IFA kommen zwei Arten vor:

  1. Qualitativ – bestimmen ist oder nicht im Blut des Antikorpers Ig G oder Ig M zum Virus gerpessa;
  2. Quantitativ- bestimmen den Titel (die Zahl) immunoglobulinow im Blut.

Mit Hilfe der qualitativen Reaktion kann man den Typ des Virus (WPG 1, WPG 2) und das Vorhandensein der Immunitat zu dieser Infektion bestimmen. Quantitativ IFA ermoglicht ungefahr, den Zustand der virustotenden Immunitat zu bewerten. Die hohen Titel der Antikorper zum Virus einfach gerpessa konnen vom Ruckfall der Krankheit zeugen.

Die Bedeutung der Ergebnisse

Ig M

Ig G

Die Immunitat fehlt vollstandig.

Die hohe Gefahr infizirowanija bei der Planung und wahrend der Schwangerschaft!

Das Vorhandensein der Immunitat zum Virus gerpessa.

Die Verscharfung ist nur bei der Senkung der allgemeinen Immunitat moglich.

+

Primar infizirowanije.

Fordert die eilige Behandlung, besonders wahrend der Schwangerschaft.

+

Die Verscharfung (der Ruckfall) gerpetitscheskoj die Infektionen.

Fordert die Behandlung bei Vorhandensein von den klinischen Erscheinungsformen.

+

+

Verschiedene Labore verwenden die Ausgabematerialien verschiedener Firmen – der Produzenten, deshalb, die Ergebnisse der quantitativen Analyse (die Titel) zu deuten es kann nur der behandelnde Arzt.