Der Haarausfall (alopezija)

Alopezija (von diesem Terminus heit der Haarausfall)— der pathologische Ausfall des Haares unddas ernste psychologische Problem fur den Menschen. Doch galt das Haar fur das Symbol der Lebenskraft undder Energie immer.Vielen Volkern hatten einen Brauch, das Haar aufdem Kopfzum Beweis der Trauer, unddie katholischen Monchezum Beweis des Verzichtes seitden weltlichen Versuchungen wystrigali aufdem Kopf den Kreis— tonsuru wegzurasieren.

Heuteist der Glaube an die magische Rolle des Haares nicht so stark,odnoko das Haar Nach-preschdenmu bleibenein machtiger sexueller Stimulus. Das lange prachtige Haar zieht die Aufmerksamkeit der Manner nichtweniger, als die schone Figur heran. Fur die Frauenspielt das Aussehen des Mannes die so groe Rolle traditionell nicht, deshalb der Zustand seines Haaresbeunruhigt sie inder kleineren Stufe. Es Wird angenommen, dass die Angst des Haarausfalles die Manner kaum weniger Angst vor der Impotenz zereit.

Die Grunde, warumbeginnt der Mensch auf dem Hintergrund der vollen Gesundheit, das Haar zu verlieren, man kann auf zwei Hauptgruppen teilen: inner und auerlich. Zu den inneren Grunden verhalten sich die hormonalen Schwingungen und die Verstoe des Stoffwechsels, die Autoimmunprozesse, die genetische Geneigtheit. Zu auerlich — der psychische Zustand (der Stress), die Infektion, die physische Verletzung (die Beschadigung der Hautdecke), Ist die Handlung der giftigen Stoffe alle aufgezahlten Faktoren u.a. Haufig werden kombiniert.

Was geschieht

Der Mensch verliert von50bis zu150 Haar taglich, wassich in den Grenzen der Norm befindet. Jedoch kann der verstarkte Ausfall des Haares zum Haarausfall bringen.

Eine am meisten verbreitete Form des Haarausfalles ist androgennaja alopezija, diesich wie bei den Mannern, als auch bei den Frauen trifft. Ungefahr haben 95 % von allen lyssejuschtschich diese Form. Folgend nach der Anzahl — herdformig alopezija (weniger 4 %). Auf alle anderen Typen alopezii, zusammen genommen, fallt es weniger 1 %.

Die Verbindung androgennoj alopezii unddes Niveaus der Mannerhormone imBlut war seit langem bemerkt— nicht umsonst sagen uberdie Hypersexualitat der kahlen Manner. Jedoch handelt sich hier umdie individuelle Sensibilitat haar- der Follikel jedes konkreten Menschen zumVorhandensein androgenow (der sexuellen Mannerhormone) imBlut. Wobei die Follikel, die zuandrogenam empfindlicher sind, beiden Frauen nachder ganzen Oberflache des Kopfes verteilt sind, undbefinden sich bei den Mannern aufdem Wipfel undan der Grenze des Haarwuchses, als undes klart sich die charakteristische Form manner- die Glatzen unddie Abwesenheit dieser beiden Frauen.

Herdformig alopezija kann sowohlbeiden Mannern, als auchbeiden Frauen, undbeiden Kindern gezeigt werden. Sie fangt mitdem Erscheinen aufdem Kopf einiger Kreise, die das Haar entzogen sind gewohnlich an, abermanchmal sind auchandere Gebiete, zum Beispiel, die Augenbrauen undder Bart erstaunt. Die Glatzen konnenmit der Zeit den Platz wechseln, undundgar konnen zuwachsen.Bis jetztist die Natur dieser Art des Haarausfalles nicht aufgeklart, jedoch sagt vieles daruber, dass diese Autoimmunerkrankung, d.h. des Kafigs immunnoj die Systeme die Groe des eigenen Haares behindern.Auerdemwird fast in 30 % der Falle die erbliche Geneigtheit zuherdformig alopezii verfolgt.

Die ahnlichen Symptome werden bei der nochmaligen Syphilis, dermatofitii, diskoidnoj rot woltschanke, traumatisch alopezii undtrichotillomanii (die aufdringliche Handlung beobachtet, die sich inwydergiwanii des Haares) auspragt.

Bei den plotzlichen starken Stressen kann die Verzogerung des Haarwuchses geschehen, aufdem Hintergrund waswird ihr Ausfall bemerkenswerter. Der Stress erzwingt den groen Teil den Follikel, indie Phase der Ruhe unddurch etwas Monate nach den Streereignissen alle sich erholenden Follikel einzugehen werfen das Haar etwa zureiner und derselbeZeit zuruck, undwirbeobachten entsprechend mit der Traurigkeit ihren verstarktenAusfall.Bis zum Haarausfallist es in diesem Fall noch fern, aberdas Haar dabei wird merklich dunn.

Jedochbraucht man, den Grund mitder Untersuchung nicht zu verwirren. Zum Beispiel, estrogeny (verlangernbehindern die weiblichen sexuellen Hormone) den Lebenszyklus des Haares und ihrerGroe aufdem Kinnusw.Wahrend der Schwangerschaft, wenn der Organismus der Frau estrogenami buchstablich uberfullt ist, wird der Lebenszyklus des Haares verlangert,als dessen Ergebnisdie Zahl des Haares zunimmt. Jedoch beginnt nach der Geburt, wenn das Niveau estrogenow fallt, das Haar, auszufallen, dass die starke Unruhe naturlich herbeiruft. Auer obenangefuhrt, der Massenausfall des Haares ist ein Nebeneffekt der Chemotherapie der onkologischen Patientinnen.

Die Diagnostik unddie Behandlung

Diagnostiziert die Erkrankung der Arzt-Dermatologe oder tricholog.Sieernennen die Behandlung eben.

Nichtsdestoweniger, die Mehrheit der Menschen beschaftigt sich mit der Selbstheilung. Der Glaube andie wundertatigen Eigenschaften der Praparate vomHaarausfall hat zumErscheinen der Menge allerlei Mittel gebracht, dierein kosmetisch bestenfalls sindbringen den Schaden nicht.Eigentlich, die wahrhafte Vorausbestimmung der Shampoos mitden Biozusatzen, der Cremes, der Klimaanlagen— den Verlust des Haares, zum Beispiel,auf Kosten von der Vergroerung des Umfanges des Haarschopfes zu verbergen.Diese Mittel konnenfur die Maskierung des Verlustes des Haares verwendet werden, zudiesemZiel werden auchdie Perucken verwendet. Auerdem poredewschije das Haar maskieren es kannmit Hilfe der Prozedurdes Ansetzens des Haares.

Es existieren auchdie speziellen Praparatefur die Behandlungalopezii, aber, auszuwahlen undsie zu verwendenes ist notig nur nach der Konsultation mitdem Arzt. Um so mehr, als man vor dem Anfang der Behandlungden wahrhaften Grund des aktiven Ausfalles des Haares an den Tag bringen muss.

Auerdem mitdem Haarausfall kampfen es kannmit Hilfe der chirurgischen Methode— das Umsteigen des Haares. Den Perspektivischesten wird die Methode der Transplantation, wenn vonden Gebieten, die nichtdem Haarausfall unterworfen sind,das heit dort, wosich die Follikel befinden, die nicht auf androgeny reagieren, die Grundstucke des Stoffes mit dem Haar angenommen (von 1 bis zu 8) zum Bezirk des Haarausfalles verlegen.