Die Langleber

Dieser gutgemeinte Rat ist im Stein auf einer der Inseln Okinawas ausgemeielt. Und die Ortsbewohner nehmen ihn sehr ernst.

«Du sollst umi budo unbedingt probieren, – hat Sajaka, – darin das Geheimnis des langwierigen und gesunden Lebens» gesagt.

Die Meerweintraube – so umi budo nennen auf Okinawa. Welche Verbindung zwischen der taglichen Dosis umi budo im Essig sowohl aktiv als auch oft lachelnd okinawskimi von den Alten


Erstens stutzen sich okinawzy im Unterschied zu den Japanern nicht auf den Fisch stark. Sie bevorzugen das Schweinefleisch und tatsachlich essen das Huhn und das Rindfleisch nicht. «Bei uns in die Sache geht das ganze Ferkel, auer seinem Piepsen, – hat der Fleischer auf dem Markt in Nache, der Hauptstadt der Prafektur gesagt. Aus dem Kopf kochen die Suppe, die Ohren hauen und ein wenig marinujut klein ab. Seinen Worten nach gibt es in okinawskoj dem Schweinefleisch mehreres Cholesterin und in 3,5 Male grosser gljutaminowoj der Saure, als in jedem.

Nach der Jagd auf das wilde Wildschwein ist eben alt und mlad essen feucht kabanje den Hinterleib, makaja es in die Sojasoe gern. Und spater kommt die Reihe porossjatschich der Stiele tebitschi: die Gelatine, die sich bei ihrem langen Kochen heraushebt, spart die Jugend der Haut auf.

Tofu (die Sojabohne) und essen die Wasserpflanzen okinawzy die Japaner. Die Milchlebensmittel essen ganz nicht. Den Zucker verwenden nur rohr-, braun. Notig antioksidanty bekommen aus dem Gemuse. Aus den Fruchten mogen papajju. Freilich, halten sie owoschtschem und essen der Unreifen. Okinawzy respektieren den Alkohol. Trinken fest (40 °) awamori, die aus dem thailandischen Reis treiben und oft bestehen auf die giftigen Nattern, wie in Vietnam. Findig verwenden kurkumu vom Kater.

Das Schweinefleisch essen, awamori trinken, und leben lange, lustig, an die Infarkte und die Hirnschlage, im Unterschied zu anderen bejahrten Bewohnern des Planeten nicht denkend. Aber fur die letzten 15 Jahre sind okinawskije die Manner nach der Lebensdauer stark zuruckgeblieben – sind auf 20 Stelle in der Welt heruntergerollt. Um den Ruhm der Insel aufzusparen und, die Hauptsache, die Jahre des Lebens seiner Bewohner, und der Menschheit insgesamt zu verlangern, haben sich die Gelehrten auf den Besonderheiten der Lebensweise 740 okinawzew, die fur 100 konzentriert.

Das Geheimnis №1 ACHT ZEHNTER

Die Langleber okinawzy nicht perejedajut. Es gibt bei ihnen solchen Ausdruck sich auf acht zehnter satt zu essen». Nach Meinung Doktors Makoto Sudsuki, solche Selbstdisziplin gestattet sich dem Magen auszubreiten und, mit jeder Aufnahme der Nahrung immer mehr zu fordern. Es behindert die Entwicklung der Fulle.

Die Okinawski jungen Manner haben aufgehort, auf eine Ernahrung zu folgen. Die Jugend wird den Hamburger, als des Goi tschampuru» schneller bestellen.

Das Geheimnis die №2 Bewegung

Die bejahrten Leute okinawzy sitzen an Ort und Stelle nicht. Sie haben Schaffen immer: der Gemusegarten, den Zirkel nach dem Flechten der Korbe, ikebana, das Foto, das Karat (es ist seine Heimat). Die Manner spielen die lokale Abart des Krockets. Die Platze fur ihn ist in jedem Dorf. Und einige laufen in 80 Jahre der Marathon oder erwerben den Fisch auf das Mittagessen von der Unterwasserjagd.

Die neue Generation verliert die Form buchstablich zusehends. Die Verfettung unter den jungen Mannern wird uberall beobachtet: die Fahrt auf dem Wagen ersetzt das Gehen, und die einzigen Muskeln, die standig eingesetzt sind, bewegen die Finger auf der Tastatur.

Das Geheimnis №3 JUIMARU

«Die Zugehorigkeit etwas bolschemu, als dich selbst, und die Atmosphare der gegenseitigen Hilfe schaffen die Ruhe des Geistes und des Optimismus, sie geben okinawzam die Energie fur den Genuss vom Leben im vorgeruckten Alter», – ist Doktor Makoto Sudsuki uberzeugt. Obwohl die bejahrten Leute okinawzy in den Alleinstehenden meistens leben und ist unabhangig, benutzen aller diese die Plusse der Philosophie juimaru – «dobrosserdetschnoje und nehmen die freundschaftliche gemeinsame Bemuhung, am Leben Gemeinde aktiv teil.

Jung okinawzy sind vom Wohlstand viel zu besorgt teilen die gehorige Aufmerksamkeit der herzlichen Gesundheit nicht zu. Deshalb bei ihnen ist es mehr, als bei den bejahrten Leuten okinawzew, der Infarkte, der Hirnschlage und anderer trauriger Merkmale des Alters.

Die seltsame Tatsache: okinawzy – die anerkannten weltweiten Meister nach der Lebensdauer. Aber es, wie sich herausgestellt hat, unwichtig ist der Genetiker: okinawzam man braucht, in andere Lander zu fahren, wie sie aufhoren, die Rekorde zu schlagen und leben ist als die Lokalen nicht langer.

Und zum Schluss machen noch eine bestand- des Geheimnisses des langen und gesunden Lebens – okinawzy einen, was gefallt!

Der Artikel ist nach den Materialien der Zeitschrift gutgemeinte Rate 1/2014 veroffentlicht

Der Text und

Das Material hat Julija Dekanowa vorbereitet